Unsere
Partner:
Label der Firma Bröker
6.9.2022
2. Turnierwochenende Stadtmeisterschaften 03./04.09.2022

Gleich 4 Wettbewerbe standen an diesem Wochenende auf dem Programm der diesjährigen Stadtmeisterschaften im Speckbrett.

In Sudmühle wurde die Mixed-Konkurrenz ausgetragen, an der Sentruper Höhe suchten die Senioren 50+ und 60+ ihre Endspielteilnehmer und auf der Anlage des TuS Hiltrup fand das Herren Einzel der Jungsenioren 40+ statt.

Nach 2 Absagen und einer Nachmeldung spielten am Samstag ab 9 Uhr 14 Mixed Paare um den Einzug ins Finale am 24.09.

Wenig überraschend setzten sich dabei die an Nr. 1 gesetzten Titelverteidiger Stephanie und Timo Höppner (beide SVSH) ohne Satzverlust auf der Siegerseite durch. Über die Verliererseite zog das Duo Lea Reutter (o.V.) und Fynn Sobetzki (SVSH) ins Endspiel ein, sie schlugen u.a. die an Nr. 2 gesetzten Helena Kaposty und Martin Reinhard (beide SVSH).

Auch im Wettbewerb Senioren 60+ gab es über die Siegerseite keine Überraschung, hier setzte sich der Altmeister und Seriensieger Manfred Arndt (SVSH) ohne Satzverlust souverän durch.

Auf der Verliererseite sorgte der ungesetzte Martin Holtstiege (o.V.) für Furore, er schlug nacheinander die Nr. 3 der Setzliste Stephan Kriwet (SVSH), die Nr. 4 Jürgen Breforth (SVSH) sowie die Nr. 2 Michael Nolte (TuS Hiltrup) und zog hochverdient ins Enspiel am 24.09. ein.

Mit dem kleinstmöglichen Teilnehmerfeld wartete das Herren Senioren Einzel 50+ auf.

Nach einer kurzfristigen Absage spielten mit Jörg Sobetzki, Christian Ludwig, Frank Meißler(alle SVSH) und Hai Kim Nguyen (Concordia) lediglich 4 Herren die Finalisten aus. Im Modus jeder gegen jeden gab es folgende Platzierungen: 1. Jörg Sobetzki (2:1 Siege, 5:2 Sätze), 2. Frank Meißler (2:1, 4:2), 3. Hai Kim Nguyen (2:1, 4:3) 4. Christian Ludwig (0:3, 0:6).

Damit haben sich Jörg Sobetzki und Frank Meißler für den Finaltag qualifiziert.

Der größte Wettbewerb des 2. Wochenendes fand schließlich am Sonntag in Hiltrup statt.

Dort trafen sich 23 Jungsenioren in der Klasse Ü40 um die beiden Endspielteilnehmer zu ermitteln.

Bei traumhaften äußeren Bedingungen (25 Grad Celsius, 4 Plätzen in Top-Zustand und vielen Zuschauern) wurde ab 9 Uhr gespielt.

Der Titelverteidiger und an Nr.1 gesetzte Danny Kaiser (SVSH) verlor bereits in der 3. Runde gegen den an Position 7 gesetzten Jan Borkenhagen (SV91) in 3 Sätzen (14:21, 21:16, 18:21) und musste auf die Verliererseite wechseln. Borkenhagen hingegen blieb auch im weiteren Turnierverlauf ungeschlagen und zog verdient ins Endspiel ein. Dort trifft er auf die Nr. 2 der Setzliste, Timo Höppner(SVSH), der sich im „kleinen Endspiel“ auf der Verliererseite gegen Danny Kaiser mit 21:18 und 21:16 durchsetzen konnte.

 

Autor: Daniel Kentrup
© 2022 TuS Hiltrup 1930 e.V. Abteilung Speckbrett Sitemap Impressum Kontakt Links